Der AWA Autobetrieb Weesen-Amden ist ein konzessioniertes Transportunternehmen. Der AWA ist ein Betrieb der Ortsgemeinde Amden und somit auch eine öffentlich rechtliche Körperschaft, was heute in der Schweiz für einen solchen Betrieb ziemlich einmalig sein dürfte. Die Konzession für die Strecke Ziegelbrücke - Weesen - Amden - Arvenbüel ist im Besitz der Ortsgemeinde.

Lesen Sie mehr zur Geschichte des Autobetriebes Weesen-Amden.

 

 

Schreeräumung

Für die Schneeräumung der Hauptstrasse von Schänis bis Arvenbüel und das ganze Strassennetz von Amden werden zwei Lastwagen mit Schneepflügen und zwei Schneeschleudern eingesetzt.

Kippertransporte

Die Lastwagen stehen im Sommer für Kippertransporte zur Verfügung.

Kennzahlen

Mit fünf komfortablen Überlandlinienbussen werden jährlich ca. 490'000 Personen befördert.

Täglich verkehren von 05.30 bis 00.30 Uhr 34 Kurspaare zwischen Ziegelbrücke und Amden, sowie 14 Kurspaare zwischen Amden und Arvenbüel.

Betriebslänge der konzessionierten Strecke Ziegelbrücke - Weesen - Amden - Arvenbüel: 13.1 km

Kilometerleistungen 2015:

  • Personenverkehr: 272'749 km
  • Schulbus: 3'024 km
  • Extrafahrten: 4'344 km
  • Transporte: 69'810 km

Schüler werden mit einem Kleinbus aus abgelegenen Regionen zur Schule gebracht.
Die AWA Busse werden auch gerne für Vereinsausflüge oder Hochzeitsfahrten benützt.

Fuhrpark - Galerie

Baujahr 1917: Saurer Omnibus Nr. 1

Saurer Omnibus Nr. 1 (1925)

Das bei der heutigen Haltestelle "Amden Bellevue" aufgenommene Fahrzeug hatte Holzspeichenräder, Vollgummireifen und Karbidbeleuchtung.

Baujahr 1917: Saurer Nr. 1 als "car-alpin"

Saurer Nr. 1 als "car-alpin" (1927)

Das Fahrzeug wurde zum dritten Mal mit einem anderen Aufbau versehen (zuerst Armeelastwagen, dann Omnibus). Letzter Schrei der Mode war das je nach Witterung auffaltbare Stoffdach. Verschwunden sind die Holzspeichenräder mit Vollgummireifen.

Baujahr 1917/27: Saurer Alpenwagen Nr. 1

Saurer Alpenwagen Nr. 1 (ca. 1930)

Ausflugsfahrt auf den Klausenpass.

Baujahr 1917/27: Saurer Nr. 1 als "car-alpin"

Saurer Nr. 1 als "car-alpin", mitte (1934)

Verschiedentlich gehörte die Aushilfe auf der Kerenzberglinie ins Pflichtenheft der Ammler Busse. Durch die geöffneten Dächer der startbereiten Autobusse am Bahnhof Mühlehorn geniessen die Reisenden das schöne Sommerwetter.

Baujahr ca. 1920: Saurer Limousine

Saurer Limousine (ca. 1922)

Auch das dritte Fahrzeug der Ortsgemeinde Amden war ein Gebrauchtwagen: Als der Konstrukteur Saurer seine eigene 8-plätzige Limousine veräusserte, erwarb sie der Autobetrieb für Ausflugsfahrten und als Ersatzwagen bei Ausfall des Omnibusses Nr. 1.

Baujahr 1926: Saurer 2AE Omnibus Nr. 4

Saurer 2AE Omnibus Nr. 4 (1926)

Grosse Unterschiede gegenüber dem 9 Jahre älteren Wagen 1 zeigte die schon recht monderne Karrosserie und das Chassis mit Stahlrädern und Luftreifen. Ungewohnt mutet das Fehlen einer Türe auf der rechten Fahrzeugseite an: Ein- und Ausstieg erfolgten wie bei einem englischen Autobus auf der linken Seite.

Baujahr 1926: Saurer 2AE Omnibus Nr. 4, vorne
Baujahr 1930: Saurer BN Alpenwagen Nr. 5, mitte,
Baujahr 1917/27: Saurer Alpenwagen Nr. 1, hinten

Saurer 2AE Omnibus Nr. 4, Saurer BN Alpenwagen Nr. 5 und Saurer Alpenwagen Nr. 1 (ca. 1930)

Saurer 2AE Omnibus Nr. 4, vorne
Saurer BN Alpenwagen Nr. 5, mitte
Saurer Alpenwagen Nr. 1, hinten

Baujahr 1930: Saurer 5BL Lastwagen Nr. 6

Saurer 5BL Lastwagen Nr. 6 (ca. 1932)

Recht personalintensiv gestaltete sich die Schneeräumung der Hauptstrasse. Der Lastwagen zieht einen Schlepp-Pflug, so, wie dies früher Pferde taten. Damit der Pflug genügend tief greift, wird er durch nicht weniger als 11 junge Ammler belastet!

Baujahr 1930: Saurer 5BL-Dreiseitenkipp-Lastwagen Nr. 6

Saurer 5BL-Dreiseitenkipp-Lastwagen Nr. 6 (1930)

Markant ist die grosse 6-Zylinder-Schnauze mit den im massiven Stossbalken endenden vorderen Kotflügeln. Die Kabine besass zwar eine Windschutzscheibe, die Seitenfenster aber fehlten: dort wurden bei Bedarf Segeltuchteile mit Celluloidfenstern eingeknöpft.

Baujahr 1930: Buick Personenwagen Nr. 3

Buick Personenwagen Nr. 3 (ca. 1937)

Als Ausflugs- und Taxifahrzeuge dienten dem Autobetrieb Amden verschiedentlich stattliche Amerikaner Limousinen.

Baujahr 1937: Saurer 3C Alpenwagen Nr. 1

Saurer 3C Alpenwagen Nr. 1 (ca. 1965)

Gut erkennbar ist die tropfenförmige Chromverzierung auf den beiden Motorhaubenseitenwänden. Ungewöhnlich war die dreiteilige Frontscheibe.

Baujahr 1955: Saurer L4C-H Alpenwagen Nr. 8

Saurer L4C-H Alpenwagen Nr. 8 (1965)

Dieser Alpenwagen wurde für den gemischten Betrieb (Ausflugs- und Kursfahrten) angeschafft. Der als "Hochsitz" bezeichnete Autobustyp ist mit den Schauzen-L4C nah verwandt: Der scheinbar wesentliche Unterschied Frontlenker-Normallenker rührt daher, dass die Karosserie über die Motorhaube verlängert wurde - die Schnauze ist gewissermassen im Wageninnern.

Baujahr 1971: Mercedes O-302-10R Reisewagen Nr. 4

Mercedes O-302-10R Reisewagen Nr. 4 (1971)

Um den rasch wachsenden Komfortansprüchen im Carreisesektor zu genügen, beschaffte der AWA 1971 diesen Reisewagen mit Heckmotor.

Baujahr 1973: Saurer 5DM-Allradkipplastwagen Nr. 6

Saurer 5DM-Allradkipplastwagen Nr. 6 (1982)

Der Allradkipplastwagen war bestens geeignet für harten Baustellenbetrieb und Einsatz in unwegsamem Gelände.

Baujahr 1974: Ford Transit 2,0 Kleinbus Nr. 11

Ford Transit 2,0 Kleinbus Nr. 11 (1982)

Der Kleinbus führte die Ammler Schüler zum Mittagessen in ihre verstreut am Hang über dem Dorf liegenden Heimstätten zurück.

Baujahr 1977: Saurer SLK 525-23 Omnibus Nr. 5

Saurer SLK 525-23 Omnibus Nr. 5 (1982)

Da der Wagen sich im Betrieb nicht in allen Belangen bewährte, bleib er meistens in der Fahrzeugreserve.

Baujahr 1981: Saurer RH 525-23 Omnibus Nr. 8

Saurer RH 525-23 Omnibus Nr. 8 (1982)

Baujahr 1985: Saurer RH 525-23 Omnibus Nr. 4

Saurer RH 525-23 Omnibus Nr. 4

Im Jahr 2001 trennte sich der Autobetrieb vom letzten Saurer.